9. Dragen Cup - SG Wassersportfreunde Wusterhausen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

9. Wusterhausener Drachenboot Cup 

Es ist wieder soweit. Im Rahmen des Wusterhausener Sommerfest findet auch dieses Jahr wieder unser Dragon Cup statt. Nun schon zum 9. Mal. 

Das Anmeldeformular gibt es hier zum download.

Ausschreibung

9. Wusterhausener Drachenboot Cup am 04.06.2016

Veranstalter:
SG Wassersportfreunde Wusterhausen e.V.
Abt. Drachenboot

Termin:
04. Juni 2016 (im Rahmen des Wusterhausener Sommerfestes)

Ort/Gewässer:
16868 Wusterhausen, Klempowsee, Uferweg 2

Startbahnen:
bis zu 3

Für jede Rennklasse gilt:
höchstens 16 Paddler/innen, 1 Trommler/in.

Entsprechend der Anmeldungen wird in 3 Rennklassen unterteilt:
Sport, Fun und Most-Fun.

Equipment:
Steuerleute, Boote und Paddel werden vom Veranstalter gestellt (eigene Steuerleute und Paddel sind zugelassen)

Rennstrecke:
ca. 250 m

Rennregeln:
DKV

Sicherheit:
Rettungsdienste vor Ort

Bootstyp:
Europäisches Standard-Drachenboot 
Boote werden vom Veranstalter gestellt.

Startbedingungen:
Der Mannschaftsleiter erklärt mit der Anmeldung, dass alle Sportler seines Teams mindestens 100 m in leichter Kleidung schwimmen können. Jugendliche unter 16 Jahren haben Schwimmwesten zu tragen (eigene Weste sollte mitgebracht werden). Für Paddler gilt das Mindestalter von 14 Jahren, Ausnahmen sind begründet möglich.

Meldeschluss:
09.05.2016 - Nachmeldungen sind nach Absprache möglich (nur für Teams ohne Trainingsbedarf in Wusterhausen).

Meldeanschrift :
Klaus Müller                                                   Petra Focke-Bruns
Rudolf-Breitscheid-Str. 15                              Zum Bleichwall 1
16868 Wusterhausen                                     16868 Wusterhausen
Tel:                                                                  033979 / 873-0 Fax: 033979 / 873-20
E-Mail: mucky52@t-online.de                        p.focke-bruns@web.de
Mobil: 0151 /12117652                                  0151 / 14645565

Rückfragen und Beratung gerne auch bei 
Andy Dahlenburg: 0160 / 91028312
E-Mail: dahle1@t-online.de

Verpflegung:
Imbissangebote vor Ort

Drachenbootparty:
im Rahmen des Sommerfestes 2016 in Wusterhausen
Empfehlung : unbedingt dabei sein

Startgeld:
*** 120,00 € ***
Für eine gültige Meldung muss das Startgeld spätestens bis zum 09.05.2016 überwiesen sein. Bei Nachmeldungen ist der Betrag sofort mit der Meldung fällig.

Bankverbindung:
Kontoinhaber: 
SG Wassersportfreunde Wusterhausen e.V.

Verwendungszweck: 
Startgeld Drachenbootrennen 04. Juni 2016 / Mannschaftsname

IBAN: DE31 1606 1938 0000 5578 89
BIC: GENODEF1NPP

Auszeichnungen/Gewinne:
Pokale und Urkunden, zusätzlich erstmals einen Wanderpokal der Stadt Wusterhausen 
zum traditionellen Schwein gibt es diesmal ein 50l Fassbier on top! 
(hier: besonderes Wertungssystem, sodass jede Mannschaft gewinnen kann)

Bemerkung:
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Personen- oder Sachschäden sowie Folgeschäden. Die Anmeldung ist verbindlich. Das Startgeld ist auf das oben stehende Konto zu überweisen. Es sind die Teilnahmebedingungen zu beachten. Der Veranstalter behält sich vor, das Rennen bei zu geringer Teilnahme abzusagen!

Ablauf:
Samstag, 04. Juni 2016 09:00 Uhr Mannschaftsleiterbesprechung
09:30 Uhr Rennbeginn
Siegerehrung direkt nach dem Finale
Ein genauer Zeitplan wird entsprechend der Teilnehmerzahl aufgestellt und nachgereicht.
Hinweis: Bis zu 3 Trainingseinheiten je Mannschaft können im Vorfeld mit dem Veranstalter bei einem Unkostenbeitrag von 1,-€/Paddler/Training vereinbart werden.

Allgemeine Teilnahme- und Wettkampfbedingungen für den 9. Wusterhausener Drachenboot Cup am 04. Juni 2016
1. Die Teilnehmer verpflichten sich zur sportlichen Fairness.
2. Die Teilnehmer beteiligen sich am Training und Wettbewerb auf eigene Gefahr. Veranstalter und Ausrichter haften nicht für Personen- und Sachschäden sowie auftretende Folgeschäden.
3. Eine Mannschaft setzt sich aus 16 Paddler/innen + 1 Trommler/in zusammen. 
4. Jedes Team/jeder Teilnehmer paddelt während der gesamten Veranstaltung auf eigene Verantwortung und eigene Gefahr.
5. Der / Die Leiter(in) des(r) Teams/Mannschaft ist verantwortlich für sein/ihr(e) Team/Mannschaft und die Einhaltung der Rennregeln/Bestimmungen. Er/Sie verpflichtet sich, alle Teilnehmer seiner/Ihrer Mannschaft über die Teilnahmebedingungen, den Haftungsausschluss und die Sicherheitsbelehrung zu informieren.
6. Der Veranstalter und die beteiligten Organisationen und Personen übernehmen keinerlei Haftung. Hiervon unberührt bleibt die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt auch für den Verlust und/oder die Beschädigung von mitgeführten und abgelegten Gegenständen.
7. Der Veranstalter oder der Ausrichter entscheidet über die Zulassung des Teams zur Veranstaltung generell , wie auch über die Zulassung der Mannschaft zum jeweiligen Rennen ; d.h. jedes Team kann auch noch während der Veranstaltung aus wichtigen
Gründen vom Wettkampf ausgeschlossen werden .
8. Die Teilnehmer müssen mit leichter Bekleidung schwimmen können und über eine dem Training und Wettbewerb angemessene körperliche Verfassung verfügen. Für Jugendliche unter 16 Jahren ist das Tragen einer Schwimmweste Pflicht.
9. Jedes Team benennt bei der Meldung eine/n Team – bzw. Mannschaftsleiter/in mit Namen, Telefonnummer ( vorzugsweise Handynummer ) , Adresse, Email, die/der für Besprechungen und sonstige Kontakte zur Verfügung steht , ggf. auch eine(n) Stellvertreter(in) .
10. Um einen zügigen und reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten, müssen alle Mannschaften zeitig, gemäß den Angaben des Veranstalters /Ausrichters im Bereich der Einstiegsstelle anwesend sein. Die Startzeiten sind Richtzeiten und  können sich im Verlauf des Renntages verschieben ( Handy – Bereitschaft sicherstellen ).
11. Mannschaften, die bei Ihrem Aufruf nicht unverzüglich und vollständig am Einstieg bereitstehen, verlieren ihre Teilnahmeberechtigung unter Verfall des Startgeldes. 
12. Grob fahrlässiges Verhalten, das die übrigen Teilnehmer gefährdet oder grobe Unsportlichkeiten führen zur Disqualifikation des betreffenden Teams mit Verfall des Startgeldes.
13. Bei einem „toten Rennen“ findet baldmöglichst ein erneutes Rennen statt und zwar ausschließlich zwischen den Mannschaften, deren Platzierung nicht zu erkennen war.
14. Die Rennleitung entscheidet unwiderruflich in allen Fragen des Wettbewerbs.
15. Der Genuss von Alkohol im Drachenboot ist verboten .
16. Teilnahmeberechtigt sind nur Teams, die sich verbindlich angemeldet haben. Für die verbindliche Anmeldung müssen beim Veranstalter vorliegen:
die Anmeldung, die Anerkennung der Teilnahmebedingungen und das Startgeld .
17. Die Korrespondenz zwischen dem Veranstalter/Rennleitung und den Teams erfolgt in der Regel per Email.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü